CoinTracer - Private Steuer-Optimierung für Coins

Aktuelle Version 0.9.1.6 vom 20.10.2016: Hier gehts zum Download!

Screenshot CoinTracer
Was ist der CoinTracer?
Der CoinTracer ist eine Windows-Software zur Verwaltung und Auswertung von privaten Handelsaktivitäten mit Bitcoins, Litecoins und beliebigen anderen Crypto-Währungen. Der CoinTracer ermittelt den "realisierten Gewinn" innerhalb eines gewählten Zeitraums nach fast beliebig konfigurierbaren Verfahren.

Achtung: Die Software ist aus einer persönlichen Motivation entstanden, befindet sich im Beta-Stadium, wird kostenlos zur Verfügung gestellt und ist mit Sicherheit nicht frei von Fehlern. Wenn Sie sie einsetzen möchten, dann kontrollieren Sie die erzeugten Berichte und Angaben bitte genau, bevor Sie irgend etwas rechtlich oder steuerlich Relevantes damit anstellen! Es kann keine Haftung für eventuelle - insbesondere finanzielle - Schäden übernommen werden.

Realisierter Gewinn?!
Der - ggf. in Deutschland steuerlich relevante - Gewinn aus dem Handel mit Coins ist nicht etwa die schlichte Formel "Aktueller Wert meiner Coins minus Kaufpreis". Vielmehr muss bei jedem "privaten Veräußerungsgeschäft", also bei jedem Verkauf von Coins, der jeweilige Gewinn ermittelt werden. Im Grunde ist es ganz einfach: Vom Erlös, den man beim Verkauf erzielt, wird der Kaufpreis der Coins sowie evt. weitere Kosten wie z. B. Gebühren abgezogen. Der verbleibende Betrag ist der jeweilige Gewinn.
Der Teufel steckt hier leider im Detail: Wie ermittelt man den Kaufpreis der Coins einer bestimmten Verkaufsaktion, wenn man eine Vielzahl An- und Verkäufe in unterschiedlichen Mengen am besten auch noch auf verschiedenen Handelsplattformen mit beliebig vielen Hin- und Her-Übertragungen getätigt hat?! Und wie berücksichtigt man, dass Verkaufserlöse von Coins nach einem Jahr Haltefrist steuerfrei sind?! Und woher weiß ich als Steuerzahler, dass ich alles richtig angegeben habe?

Was macht der CoinTracer?
Zunächst einmal: Nach aktuellem Stand (Oktober 2016) gibt es, abgesehen von der Vorgabe, ab 2014 generell das FiFo-Verfahren anzuwenden, noch keinen Konsens über allgemein verbindliche Regelungen. Es gibt einige Informationsquellen und noch viel mehr Meinungen. Die Sachlage an sich wird durch CoinTracer auch nicht klarer - die Software bietet aber ein großes Spektrum an Einstellungsmöglichkeiten, so dass man flexibel wählen kann, auf welche Weise der persönliche Gewinn oder Verlust berechnet werden soll.
Ganz wichtig: Konkrete Rechts- oder Steuerfragen besprechen Sie bitte mit dem Steuerberater Ihres Vertrauens!
Der CoinTracer stellt im Wesentlichen einen experimentellen Gewinn-/Verlustbericht zur Verfügung, der einen Anhaltspunkt für die Ermittlung der konkreten Steuerlast darstellen kann.